Für eine vollständige Beitragsansicht bitte kostenlos registrieren!

Trennkostdiät - Wohnung:

Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Marktplatz  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 

Trennkostdiät


Einleitung und Hinweise

Vorstellungen der Mitglieder

Bad und Badezimmer

Küche Flur und Diele

Versicherung

Tierhaltung in der Wohnung

Allgemeine Themen zur Wohnung

Wohnungsreinigung

Wohnzimmer

Schlafzimmer

Kinderzimmer

Keller Wintergarten

Haushaltstipps

Handwerken

Handwerken

Nachrichten

Autor Nachricht
ElektroEla












Verfasst am:    Trennkostdiät Nach oben

Ich möchte euch eine Methode vorstellen, die mir sehr beim Abnehmen geholfen hat - Die Trennkostdiät -
Man ist morgens keine tierischen Eiweiße.
Mittags eine normale Mahlzeit mit Fleischbeilage.
Abends keine kohlehdrate.
Dies ist aber eher eine lebenslange Ernährungsumstellung, als eine Diät.

Abschließend möchte ich sagen, dass diese Diät nicht unumstritten ist. Laut einem Artikel im Stern nimmt man nur ab, wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, als man verbraucht. Das klingt logisch. Warum ich dennoch daran festhalte ist folgender Grund:
Wenn ich mich an die Trennkost halte, habe ich mehr Energie meinen Tag zu meistern.
Die Form an Kalorien, die ich morgens zu mir nehme, kann ich besser in energie umwandeln, weil es fast nur aus Zucker besteht.
Mittags brauche ich nicht mehr so viel energie, da reichen wenige Kohlehydrate.
Man kann sich das so vorstellen, als wollte man ein feuer machen. Ziel ist so viel verbrennen wie nur möglich. Wenn man gleich mit Steinkohe beginnt, bekommt man das Feuer erst gar nicht an. Man muss erstmal Papier anzünden (Traubenzucker), dann kommt das Holz (Zucker, Kohlehydrate allegmein) und dann kommt die Steinkohle (Fett).
Wie denkt ihr darüber?

    
sindy












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

ISt auf jeden fall eine interessante Vorgehensweise. Werde ich mal ausprobieren Smile Frage ist nur ob es so gut ist jeden Tag Fleisch zu essen. Zumal ich fleisch nicht so gerne mag:/ Was gibt es als alternative?
    
Milfa












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

Da kann ich dir voll zustimmen.

Schaut euch auch zusätzlich mal noch diese Rezepte an: edit Moderation

Das ist mega-lecker:

Mexikanischer Salat: Hackfleisch mit Salatblättern und Tomate, dazu Guacamole und brauner Reis
Gegrillter Lachs mit Spargel, dazu grüner Salat (Öl und Essig als Dressing)
zum Nachtisch Obstsalat. Büffelfleischbällchen mit Reis und Nudeln sowie sautierter Brokkoli.

    
Stubentiger












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

Klingt interessant, aber das ist nix für mich, glaube ich.

Ich treibe lieber Sport und muss dann dafür nicht auf die Ernährung in Form von Kalorien achten (gesund sollte es aber schon sein).

Es gibt doch diesen tollen Spruch in Bezug auf das Essen:
"Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann."
Abend esse ich aber auch nur wenig Kohlenhydrate, lieber ein Ei oder so.

@ Milfa: Der mexikanische Salat klingt lecker, den probiere ich vielleicht mal aus.

    
Banduli












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

Mittlerweile wurde das doch in die "lowcarb Diät" umgenannt oder?
Ich achte auch darauf was ich abends esse und ansonsten einfach nicht zuviel essen. Nicht zuviel Süßes, Softdrinks, Alkohol usw... ist echt kein Hexenwerk, wenn man das mal verinnerlicht hat.

    
frida.h












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

Hey,

ich selber habe meinen Lebensart auch umgestellt. Wenn man so möchte dann kann man es auch als low-carb bezeichnen.
Ich esse kaum Kohlehydrate unter der Woche und am Wochenende, nehme ich es nicht ganz so streng mit der Ernährung, damit mein Körper nicht in den sogenannten Hungermodus fällt.
Zur Unterstützung der Eiweißaufnahme backe oder koche ich relativ viel mit edit Spam gelöscht.
So hat man eine proteinreiche Ernährung garantiert.

Das beste daran ist: hat der Körper sich erstmal an die Umstellung gewöhnt, halten Proteine viel länger satt als Kohlenhydrate!

Liebe Grüße

    
Dekomensch












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

Das entscheidenste für ein erfolgreichen Gewichtsverlust ist das Kaloriendefizit. Nicht mehr und nicht weniger. Die Diätform spielt da keine entscheidene Rolle.
    
FMeier












Verfasst am:    (Kein Titel) Nach oben

Hello!

Das ist ein ziemlich interessantes Thema wie ich finde und habe diese Diät auch schon mal ausprobiert.

Allerdings muss ich zugeben, dass mir das teilweise schon recht schwer gefallen ist. Das liegt daran, dass ich in einer großen Küche gearbeitet habe und dort etwa regelmäßig über Spirituosen etc. bestellt habe und normalerweise schon gerne mal ein Gläschen trinke.

Ich habe es dann aber doch durchgezogen und dadurch 15 Kilogramm verloren, also es geht richtig gut, wenn man sich konsequent daran hält.

    
Gastinfo


Hallo Gast

Dir hat das Thema "Trennkostdiät" gefallen und du möchtest auch was schreiben?
Dann registriere Dich bitte kostenlos.
Dieses Thema verlinken? dann
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      



Berechtigungen anzeigen
Du liest gerade Trennkostdiät - Wohnung: